Wir gehen dir nicht auf den Keks!
Datenschutz ist wichtig. Deshalb speichern unsere Cookies nur wenige Infos, zum Beispiel deinen Warenkorb, deine Erlaubnis zum Videoplayback und Statistiken für deinen reibungslosen Besuch. Okay?
Notwendig

Warenkorb: Um die Inhalte deines Warenkorbs zu sichern, damit sie auf dem Weg zur Kasse nicht verlorengehen, erhältst du von uns bei deinem Besuch eine anonymisierte, zufällig generierte Nummer (Session ID). Solltest du die Website zwischenzeitlich verlassen, können wir deine Session ID beim nächsten Besuch wiedererkennen und deinem Warenkorb zuweisen.

Statistiken

Google Analytics: Mit Google Analytics erfassen wir, wie die Website genutzt wird – zum Beispiel, welche Bereiche häufiger besucht werden als andere. Auch hier erfolgt die Speicherung anonymisiert per Session ID.

Video

YouTube: Wir binden auf einigen Seiten Videos unseres YouTube-Kanals ein. Damit du diese Videos abspielen kannst, musst du dem YouTube-Cookie zustimmen. Diesen nutzt YouTube zur User-Identifikation und speichert Informationen für Werbezwecke sowie über persönliche Präferenzen, Eingaben und Einverständniserklärungen.

Menu
(0)

Einstellungstest Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement:
Aufgaben, Ablauf, Onlinetest üben

Erfahrungsbericht: Einstellungstest Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Nach einem Termin bei der Berufsberatung hatte ich mich noch während der Schulzeit entschieden, mich um eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement zu bemühen. Beworben hatte ich mich bei ein paar Unternehmen, der Stadtverwaltung und dem Zollamt. Hier will ich von meinem Einstellungstest beim Zoll berichten.

Bewerbung und Vorbereitung

Beim Zoll kann man sich per Post oder per E-Mail bewerben – ich hatte letzteres getan. Am nächsten Tag wurde der Eingang der Bewerbung bestätigt, und nach etwas mehr als vier Wochen kam dann die Einladung zum Einstellungstest. Ich habe mich natürlich sehr gefreut, war aber auch aufgeregt. Kurz vorher war ich beim Einstellungstest eines größeren Unternehmens und hatte es leider nicht geschafft. Die Einladung vom Zollamt kam dann ziemlich kurzfristig, denn der Termin für den Einstellungstest war schon in knapp zwei Wochen. Am nächsten Tag habe ich mich also direkt an die Vorbereitung gemacht, und dann jeden Tag gepaukt. Nur direkt vor dem Einstellungstest habe ich nichts mehr gemacht, damit ich ein bisschen runterkomme und entspannter in den Test gehen kann als beim letzten Mal.

Einstellungstest

Zum Test kamen dann etwa zwanzig Leute. Wir wurden von den Prüfern empfangen, die uns in den Raum gebracht haben, in dem dann zwei Stunden geschrieben wurde. Den Sitzplatz durften wir uns aussuchen. Die Tests lagen bereits umgedreht auf den Tischen, das Ganze fand nämlich diesmal in Papierform statt. Meinen letzten Einstellungstest hatte ich am PC absolviert. Zum Glück war ich vorbereitet und hatte Schreibmaterial dabei.

Es ging dann mit einem Wissenstest los, in dem vor allem Fragen zur Politik gestellt wurden. Meistens ging es um das politische System allgemein: Was sind Exekutive, Legislative und Judikative? Was ist der Unterschied zwischen Bundestag und Bundesrat? Das waren in etwa die Fragen. Aber auch nach aktuellen Ministern wurde gefragt. Schon im Bewerbungstraining in der Schule hat man uns eingebläut, dass wir da auf dem Laufenden bleiben sollen. Hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Ein paar Sachen zu den Aufgaben des Zolls kamen auch noch dran.

Weiter ging es mit der Kategorie Deutsch und einem Text, den wir lesen und zusammenfassen mussten. Da ging es auch um irgendwas, das mit dem Zoll zu tun hatte. An den genauen Inhalt kann ich mich leider gar nicht mehr erinnern. Dann kamen noch Aufgaben zu Rechtschreibung und Grammatik. Die fand ich relativ einfach. Aber da ich gerne und viel lese, habe ich damit sowieso noch nie Probleme gehabt.

Dafür hatte ich vor dem nächsten Teil richtig Angst: In Mathematik war ich nämlich schon immer eher schwach. Deshalb habe ich zuerst gedacht, dass Kauffrau für Büromanagement nicht das Richtige für mich sein kann, weil man auch viel mit Rechnungen und so weiter zu tun hat. Alle meinten dann aber, dass ich das schon schaffe. In der Vorbereitung zum Einstellungstest habe ich dann besonders viel Mathe geübt, und im Endeffekt lief es auch ganz gut. Meistens ging es um Prozent- und Zinsrechnung. Außerdem gab es noch Textaufgaben, bei denen man den Dreisatz anwenden musste. Weil ich schon sehr aufgeregt war, habe ich da schon ein paar Fehler drin, glaube ich. Trotzdem sind die Aufgaben absolut machbar, wenn man vorbereitet ist.

Der letzte Teil des Tests drehte sich um das Thema Logik. Teilweise ist das wie Mathe. Zum Beispiel bekommt man Zahlenreihen gezeigt und muss die dann fortsetzen. Da wird dann einmal plus 2 gerechnet, dann durch 2 geteilt usw. Ohne Übung wäre ich hier aufgeschmissen gewesen, aber mittlerweile konnte ich das ganz gut.

Vorstellungsgespräch

Ein paar Wochen später kam die Nachricht: geschafft! Ich sollte mich melden und einen Termin für ein Vorstellungsgespräch vereinbaren. Das Gespräch hat dann nicht sehr lange gedauert. Ich sollte ein bisschen von mir erzählen. Auch darauf hatte ich mich vorbereitet, und habe dann erzählt, dass ich in der Schule in der Schülervertretung aktiv war, dass ich im Verein Handball spiele und mittlerweile eine Kindermannschaft trainiere. Mit solchen Sachen kann man natürlich gut zeigen, dass man ein Teamplayer ist und auch in der Freizeit nicht nur auf der faulen Haut liegt. Jedenfalls habe ich wohl einen guten Eindruck hinterlassen. Schon am Ende des Gesprächs habe ich die Zusage bekommen.

Jennifer, 18 Jahre

Einstellungstest: Was kommt dran?

Einstellungstest Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement: Welche Aufgaben kommen vor?


Der Einstellungstest für den Kaufmann bzw. die Kauffrau für Büromanagement kann je nach Unternehmen oder Behörde unterschiedlich aussehen. Grundsätzlich gilt: Allgemeinwissen, Mathematik und Deutschkenntnisse gehören zum Standardprogramm. Nicht selten werden auch Englischkenntnisse geprüft. Die Kategorie Fachbezogenes Wissen stellt sicher, dass du dich schon mit deinem künftigen Beruf beschäftigt hast. Deine geistige Beweglichkeit beweist Du im Logiktest, außerdem wird dein visuelles Denkvermögen auf die Probe gestellt. Ob du in der Hektik des Büroalltags die Ruhe bewahren kannst, kann zwar niemand vorhersehen – wie du dich bei den Aufgaben zu Konzentration und Merkfähigkeit schlägst, lässt aber Schlüsse auf deine Eignung zu. Der Einstellungstest für den Kaufmann / die Kauffrau für Büromanagement ist meist ein PC-gestützter Eignungstest, in dem vor allem Multiple-Choice-Aufgaben vorkommen. In seltenen Fällen wird der Test mit Stift und Papier durchgeführt.

Arbeitsprobe

Fachbezogenes Wissen


In der Ausbildung lernst du, worauf es im Büromanagement im Detail ankommt – eine Vorstellung von Beruf und Branche solltest du aber schon mitbringen. Fakten zum Betrieb und kaufmännisches Grundwissen sichern dir im Einstellungstest wichtige Punkte.

Typische Themen:

  • IT-Kenntnisse
  • Branche und Berufsalltag
  • Buchführung
Rechtschreibung

Englischkenntnisse


Wer was werden will, kann Englisch – das gilt heutzutage in vielen Bereichen. Auch angehende Bürokaufleute sollten auf eine Überprüfung ihrer Fremdsprachenskills gefasst sein. Besonders Betriebe mit internationaler Ausrichung legen Wert auf Sprachsicherheit.

Typische Themen:

  • Wortschatz
  • Sprachgefühl
  • Grammatik und Rechtschreibung
Logik

Logisches Denkvermögen


Auf veränderte Situationen reagieren und die richtigen Schlüsse ziehen: Dafür braucht es logisches Denken. Im Einstellungstest fordern sprachliche, numerische oder grafische Aufgabenstellungen deine Kombinationsgabe heraus.>

Typische Themen:

  • Wortanalogien
  • Schlussfolgerungen
  • Zahlenreihen
Konzentration und Reaktion

Konzentration und Merkfähigkeit


Im Büro kann es schonmal hektisch zugehen – darum ist es wichtig, auch unter Stress konzentriert und gewissenhaft zu arbeiten. Wenn Zeitdruck dich nicht aus der Ruhe bringt und du dich gut vorbereitest, hast du in diesem Testteil keine großen Schwierigkeiten.

Typische Aufgaben:

  • Elemente suchen und zählen
  • Zahlen und Symbole zuordnen
  • Texte, Zeichen, Grafiken einprägen

Einstellungstest Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement üben: eTrainer-Onlinetest (23 Min.)


Souverän den Einstellungstest meistern: Gute Vorbereitung macht's möglich! Mache dich zuerst schlau, welche Themen du lernen und welche Hilfsmittel du mitbringen darfst bzw. sollst. Wenn du weißt, wie der Test ablaufen wird, bist du im Ernstfall weniger nervös. Die Infos stehen nicht im Einladungsschreiben? Schaue auf der Website des Unternehmens bzw. der Behörde nach oder rufe an. Sobald du Bescheid weißt, beginnt die eigentliche Vorbereitung. Am besten übst du die Aufgaben, die dich im Einstellungstest erwarten, unter möglichst realistischen Bedingungen. Nutze keine Hilfsmittel, die im Test nicht erlaubt sind, und setze dir Zeitlimits, damit du lernst, unter Zeitdruck zu arbeiten. Mit einem Lernplan strukturierst du deine Vorbereitung, behältst den Überblick darüber, was noch zu tun ist und motivierst dich zum Weitermachen. Keine gute Idee: Lösungen einfach auswendig zu lernen. Deine Übungsaufgaben werden sicher nicht 1:1 im Einstellungstest auftauchen. Konzentriere dich also lieber auf den Lösungsweg – so kommst du auch mit unbekannten Aufgaben zurecht.

eTrainer: Dein Online-Testtrainer für den Einstellungstest Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement


Der smarte Online-Trainer macht dich gezielt fit für den Einstellungstest zum Kaufmann / zur Kauffrau für Büromanagement. Aufgaben aus allen Testbereichen, kommentierte Lösungen und viele Tipps und Tricks ebnen den Weg zum Testerfolg. eTrainer – einfach online üben.

  • Mehr als 1.900 Aufgaben mit allen Lösungswegen
  • Übungsmodus, Testmodus, Merkzettel, Leistungsanalyse und mehr
  • Für PC, Laptop, Tablet und Smartphone
  • Empfohlen von Einstellungsberatern und Personalverantwortlichen
  • Läuft direkt im Browser, keine Installation nötig – sofort startklar!


Online-Testtrainer Kaufmann/-frau für Büromanagement